Terrazzo im Hotel de Rome Berlin

Objekt Terrazzo, Hotel de Rome
Auftraggeber privat
Zeitraum 2018 – 19
Leistung
  • Der Terrazzofußboden Steinmosaikeinlagen aus der Entstehungszeit des ehemaligen Bankgebäudes um 1910 ist im Ballsaal vollständig und in den Flurbereichen noch in Teilbereichen vorhanden.
  • Der Fußboden zeigt schon viele sekundäre Ergänzungen, die aus früheren und noch laufenden Schädigungen resultieren.
  • Inhalt des Auftrag ist eine eingehende Untersuchung des Terrazzos, eine Schadensaufnahme, Schadensanalyse und -klärung und eine Maßnahmenempfehlung für die Restaurierung
  • die Maßnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit Svenja Teichert und Giuseppe Fornasari von cosmomusivo Berlin
  • Für die Erfassung wurden zunächst hochauflösende, gestichte, verzerrungsfreie und maßstabsgerechte  Fotogrundlagen erstellt, die den Vorzustand festhalten und als Grundlage der Schadenserfassung (Kartierung) und des zukünftigen Monitoringprogramms dienen
  • für die Untersuchung wurden Bauteilöffnungen des Fußbodens erstellt, Materialproben analysiert, statische Untersuchungen durchgeführt und Muster- und Testarbeiten der Materialergänzung durchgeführt